Dreamers' Circus

Großes beginnt oft in den kleinen, unerwarteten Momenten. Etwa, als Ale Carr (Lautengitarre) und Rune Tonsgaard Sorensen (Violine) 2009 während eines Musikfestivals in Kopenhagen in einem Pub einige Folk-Melodien jammten und Nikolaj Busk dazu stieß, sich ans Piano setzte und die beiden begleitete. Es sollte die gesamte Nacht dauern! Sechs Monate später spielte Tonsgaard sein Abschlusskonzert an der Royal Danish Academy of Music – er hatte sich für Mozarts 5. Violinkonzert entschieden – und was als klassisches Konzert begann, entwickelte sich hin zu in einer außergewöhnlichen Mozart-Interpretation im Folk-Style, unterstützt von Carr und Busk, bevor am Ende das Orchester wieder einsetzte. Dieser Mut wurde vom Publikum euphorisch gefeiert.

Seitdem wirbeln die drei Musiker als Dreamers' Circus nicht nur die dänische Folk-Szene ordentlich durcheinander. Mit ihrer Mischung aus virtuosem Spiel und jugendlicher Leichtigkeit, mit der sie traditionelle Volksmusik mit klassischen Klängen verbinden, entsteht ein einzigartiger Sound, der bisher auf drei Alben eingefangen wurde: A Little Symphony (2013), Second Movement (2015), Rooftop Sessions (2017).

Ihre musikalische Reise hat Dreamers' Circus inzwischen nicht nur durch ganz Europa, sondern bis nach Japan und Australien geführt. Immer wieder begeistern sie das Publikum mit ihren Kompositionen, die mal leichtfüßig, mal schwermütig, mal treibend und mal verträumter sind. Sobald die drei Dänen zu Musizieren beginnen, ist ihre unbändige Freude am Spiel spürbar, das mal sehnsuchtsvoll, mal leidenschaftlich, mal zurückhaltend ist, aber immer voller Atmosphäre und stets von einer tiefen Suche nach Einklang geprägt, die auf einem fest verwurzelten Musikverständnis ruht.

Aus der europäischen Folk-Szene sind Dreamers' Circus inzwischen nicht mehr wegzudenken und Musiker wie sie sind es, die das Genre vorantreiben, lebendig halten und ihm ein angenehmes Prickeln verleihen ohne die traditionellen Wurzeln außer Acht zu lassen.

Auszeichnungen
  • 2013: Danish Folk Music Award in den Kategorien: "Talent of the Year", "Album of the Year" and "Artist of the Year" (Ale Carr), nominiert in der Kategorie: "Composer of the Year" (Nikolaj Busk und Ale Carr)
  • 2015: Danish Music Award in den Kategorien: "Folk Album of the Year" (Second Movement) und "Folk Composer of the Year" (Ale Carr)
Besonderheiten
  • Erste Folkgruppe Dänemarks, die in ihrer Heimat mit einem Sinfonieorchester auf der Bühne stand.
  • Rune Tonsgaard ist Mitglied des Danish String Quartet.
Pressestimmen

They are world class. Now the world needs to hear them.

SingOut!

Charisma, talent and a powerful performance onstage.

Songlines

The essence of their music is a clarity – and often simplicity – of ideas that they develop with virtuosity, deep feeling, marvelous strength of character, and a fantastic collective ear for arrangement and texture.

The Herald
Besetzung
  • Rune Tonsgaard Sorensen: Violine
  • Ale Carr: Lautengitarre
  • Nikolaj Busk: Piano, Akkordeon
Discographie
  • Rooftop Sessions (2017)
  • Second Movement (2015)
  • A Little Symphony (2013)
Tourdaten
Husum folkBALTICA Windmondkonzert
Vergangene Termine
Usedom Usedomer Musikfestival